24. Mai 2014

RNZ 2014-05-24

Noch ein Feiertag für Japaner

Japaner stehen zwar im Ruf, wie die Bienen bis zum Umfallen zu arbeiten. Dafür haben sie aber reichlich Feiertage. Und jetzt bekommen sie noch einen weiteren dazu: den „Tag des Berges". Die Volksvertreter erklärten den 11. August zum gesetzlich verordneten Feiertag. Damit kommen die Japaner nun auf 16 gesetzliche Feiertage. Der Juni ist der emzige Monat ohne Feiertag. Den 11. August haben die Politiker clever gewählt: Er fallt in die Zeit des buddhistischen Ahnenfestes 0-Bon, womit es den Bürgern nun noch leichter ist, an mehreren zusammenhängenden Tagen frei zu machen.


RNZ 2014-05-24

Sinti und Roma nach 1945

Buchvorstellung am Mittwoch

RNZ. Es ist eine Premiere - für die Geschichte und für Heidelberg: Der „International Tracing Service  (ITS) stellt im Dokumentations- und Kulturzentrum Deutscher Sinti und Roma, Bremeneckgasse 2, am Mittwoch, 28. Mai, die erste Ausgabe seiner Buchreihe „Fundstücke" vor. Darin finden sich zahlreiche Zeugenaussagen von überlebenden aus dem Zigeunerlager" Lackenbach in Österreich. Die in dem Band versammelten Zeugnisse stehen beispielhaft für den Umgang mit den NS-Verbrechen an den Sinti und Roma nach 1945. Der Historiker Gerhard Baumgartner, wissenschaftlicher Leiter des Dokumentationsarchivs des österreichischen Widerstands, hält am Mittwoch einen Vortrag zur Geschichte des Lagers Lackenbach. Los geht die Veranstaltung um 19.30 Uhr.

Im Archiv des ITS fanden sich Zeugenaussagen überlebender aus Lackenbach, die 1952 darum rangen, dass dieses Lager als Konzentrationslager anerkannt würde. Damit liegen nicht nur außergewöhnliche Zeugnisse überlebender Sinti und Roma vor, sondern es zeigt sich erneut: Anerkennung und Entschädigung wurde dieser Opfergruppe, nicht nur in Österreich, zögerlich und verspätet zuteil.




 

 

Anmeldung