06. Juli 2014 extra


Heute erhielt ich von einem guten Freund die folgenden Nachrichten aus Tokyo.
Erschreckend, was sich hier in den letzten Monaten entwickelt hat.


5.7.2014
Morgen Sonntag haben Rassisten in Tokyo eine rassistische Demonstration gegen Japan Christian Center Building vor. Dort war bis vorletzten Monat das Büro des Nationalen Christenrates in Japan NCC-J ansässig. Und gleichdaneben, auf demselben Grudnstück, das Waseda Hoshien, Christian Student Center.

Viele Kirchengemeinden und christliche Organisationen stehen zur Kriegsschuld Japans. Aufgrund ihres Nachdenken über die Vergangenheit, erwuchs die Partnerschaft der japanischen Christen mit koreanischen Kirchen, und sie unterstützen das Verlangen der koreanischen "Trostfrauen", Zwangsprostituierte der japanischen Armee während des zweiten Weltkrieges.
Außerdem unterstützen die christlichen Bewegungen die Flüchtlinge und andere Ausländer in Japan. Deshalb kritisieren die Rassisten in Japan die japanische Kirche, für die ist das Japan Christian Center Building das Symbol für die "Unpatriotischen".

Bitte beten Sie für uns und beobachten Sie den Rassismus in Japan.

6.7.2014
Danke für ihr Gebet. Bei der heutigen Antirassismusaktion haben auch viele nicht-christliche Studenten und Bürger teilgenommen. Darum konnten die Rassisten nicht auf das Gelände kommen.

Hier folgen einige der Plakate, die bei Gegendemonstrationen zum Einsatz kommen. Solche Gegendemonstrationen finden in mehreren Städten statt. 


















Anmeldung