2019: 8 Jahre nach der Dreifachkatastrophe

11. März 2011 - 11. März 2019  -  311 ist noch (lange) nicht geschafft!

Eine Kurzbotschaft aus Sendai (Miyagi-Ken, Nordost-Japan)
vom kirchlichen sozialen Zentrum in Sendai: Tohoku HELP vom 25. Februar 2019:

"Actually, I would love to share the situation of recent Fukushima. But now I could not have enough time. So, I would like to list our activities for the Hibakusha* as below;
1. Our Radiation Measurement Center at Sendai, Koriyama and Iwaki has been continued. About 10 or 20 people have come every month.
2. We have a study meeting for radiation disaster mitigation every other month. About 7 pastors and some laity or non-Christians has gathered. Tomorrow is the day of meeting at Fukushima Bible Church.
3. We started a mutual self-help group at Ishinomaki, 100km north from Fukushima Daiichi NPPT.
4. We have continued to support the short time recuperation of the people affected by Fukushima radiation.
5. We have continued to publish newsletter for the 1000 organization and individual."

Von Pfarrer KAWAKAMI Naoya (Kyodan) 
(* "Hibakusha" sind ursprünglich die Überlebenden der Atombombenabwürfe auf Hiroshima und Nagasaki im August 1945.)

Die englische Webseite von Tohoku HELP berichtet über die Arbeit dieser kirchlichen Einrichtung (Kyodan/ Vereinigte Kirche Christi in Japan)

 

Siehe auch den Bericht aus Aizu-Wakamatsu, Fukushima-Ken.

Im Juli 2011 besuchten der damalige Generalsekretär Pfr. Dinkelaker und der Geschäftsführer der DOAM, Lutz Drescher, Aizu-Wakamatsu, und überbrachten eine Spende der EMS (ursprünglich von der Evang. Landeskirche in Württemberg) zum Aufbau eines Radiation Monitoring Center, das von Frau Terumi Kataoka vorangetrieben wurde.

Japan Times, 2019-03-13
Japan's post-311 energy policy

2019-03-12 Japan Times
Ex-Tepco execs' lawyers make final plea for acquittal over negligence in Fukushima nuclear crisis

MARCH 11, 2019   Japan Times
Eight years on, Abe says 3/11 recovery nearing 'final stages,' though half of public unconvinced   BY TOMOHIRO OSAKI

MARCH 11, 2019   Japan Times
In aftermath of Fukushima triple meltdown, Japan's nuclear industry faces fierce headwind   BY SATOSHI SUGIYAMA 

MARCH 11, 2019   Japan Times
Tohoku residents still haunted by memories of devastating 3/11 triple disaster   KYODO, JIJI 

MARCH 11, 2019   Japan Times
EDITORIALS:  Eight years after the 3/11 disasters

11.03.2019 07:17 Uhr
"Die Regierung sollte sich schämen" – Japan acht Jahre nach Fukushima.  Von Lars Nicolaysen, dpa
Vor acht Jahren verursachten ein Erdbeben und ein Tsunami einen Super-Gau im AKW Fukushima. Heute betont der Staat, in der Atomruine sei alles unter Kontrolle.





 

 

Fukushima-Solidarität

Am 11. März 6:46 Uhr jährt sich Erdbeben & Tsunami in Fukushima. Weltweites Gedenken.
kind02 200

>Prozess gegen die Her-steller des AKW Fukushima<
>Gebet und Andacht<

Nächste Termine