1. April 2014

Die Frankfurter Rundschau bringt einen Artikel zur "Schießerei im Gelben Meer"
"Nord- und Südkorea finden einen neuen Vorwand, um sich gegenseitig zu beschießen. Verletzt wurde offenbar niemand, trotzdem ist Chinas Regierung alarmiert. ..."  (31.01.2014)


Bei "Friedensfestival Berlin" finde ich eine "bemerkenswerte Rede anlässlich des 3. jahrestags des Super-Gau in Fukushima" von Regina Schulze:

"(Forsmark/Schweden (Beinahe-GAU) Juli 2006,)
April 1986 (7) Tschernobyl Russland (Super-GAU)
März 1979 Harrisburg USA (5)
Oktober 1957 Sellafield Großbritannien (5) und Majak in Russland (Ural),
verheimlicht bis in die 70er Jahre
(teilweise Kernschmelze) (September) Wiederaufbereitungsanlage
heute auch als GAU eingestuft 9. August 1945 Nagasaki Japan
6. August 1945 Hiroshima Japan
7 Daten atomarer Katastrophen und „ Unfälle“ in einem Zeitraum von nur 66 Jahren mit
Nachwirkungen bis zu Jahrmillionen.

Die Bomben über Hiroshima und Nagasaki sollten ursprünglich über Berlin und dem
Industriegebiet Mannheim/Ludwigshafen explodieren, um den 2. Weltkrieg mit
Hitlerdeutschland zu beenden. ..."
Der ganze Vortrag kann hier gelesen werden.
N
eu auf der Homepage eingestellt:
"R. Koide, "Chritical Stage in Japan's Textbook Controversy". Die Herstellung der Geschichtsbücher für den Unterricht wurde in den letzten jahren Stück für Stück den Lehrenden weggenommen, der Kritk der Medien entzogen und allein dern Politikern anvertraut. Das Geschichtsbild der jüngeren Generation wird allein von politisch bestimmten Leitliinien vorgegeben. Es steht in steilem Kontrast zu Leitlinien in den Nachbarstaaten, aber zu andern ansonsten befreundeten Staaten.

 

Anmeldung