8. April 2014

Vorstellung einer Protest-Organisation
Die Umweltjuristenvereinigung Environmental Jurists Association EJA
Generalsekretärin Echo Lin

Echo Lin ist Generalsekretärin der Umweltjuristenvereinigung. Sie ist eine langjährige Aktivistin in sozialen und ökologischen Bewegungen und hat auch eine wichtige Rolle bei Amnesty International Taiwan. Wenn es um die Umweltauswirkungen des Handelsabkommens (CSSTA) geht, ist sie sehr besorgt. In Taiwan werden Gutachten zur Umweltverträglichkeitsprüfung durch aus Umweltberatungsfirmen erstellt. Wenn das CSSTA in Kraft tritt, würde das gesamte umweltbezogene Dienstleistungsgewerbe für Unternehmen mit chinesischen Investoren geöffnet werden. Echo Lin hat große Zweifel an der Professionalität und Glaubwürdigkeit von chinesischen Umweltdienstleistungsunternehmen.
Mehr dazu siehe hier.
Unterstützen Sie bitte die Online-Aktion der UPP für "Petition gegen den Antrag zur Auflösung der Unified Progressive Party (UPP) in Südkorea"  (siehe auch die Dokumente und die Petition hier)
entweder
https://docs.google.com/forms/d/1z1hD8nsJcm9QdiwfPasZRrG4UjRkeWL5loeex6qY18o/viewform
oder 

http://goo.gl/ON2n2m


Zur Geschichte der Ostasienmission bzw. AEP = Allgemeiner Evangelisch-Protestantischer Missionsverein (1884) wurden zwei Texte aus dem Ostasienmission-Jahrbuch 1924 auf die Homepage gestellt: 
W. Gundert:  Bericht über die Missionsarbeit in Tokyo
E. Schiller: Die Erdbeben.Katastrophe in Japan 1923
Wir feiern in diesem Jahr das 130jährige Bestehen der Ostasienmission.



Anmeldung