8. März 2014

Im Internet finde ich heute Morgen "Fukushima in Zahlen". Wir haben diese Zahlen nicht geprüft, aber sie geben einen Rahmen ab. Auch gibt diese Statistik nur eine kleine Auswahl an wichtigen Daten wieder.

Fukushima (APA/dpa) - Ein Erdbeben und eine Flutwelle haben am 11. März 2011 zum Atomunfall von Fukushima in Japan geführt.

Die Katastrophe in Zahlen:
- Das Beben der Stärke 9,0 ist das schwerste in Japans Geschichte.
- In der Folge verwüstet ein rund zehn Meter hoher Tsunami große Teile von mehr als 260     Küstenstädten.
- Rund 15.800 Menschen sterben, mehr als 3.700 werden vermisst.
- Mehr als 100.000 Häuser werden komplett zerstört, 500.000 beschädigt.
- Das Atomkraftwerk Fukushima gerät außer Kontrolle. Wasserstoff-Explosionen zerreißen die Außenhüllen von drei Reaktorblöcken.
- Mehr als 10.000 Tonnen radioaktiv verseuchtes Wasser fließen ins Meer.
- Es gerät 168-mal so viel Cäsium 137 in die Umwelt wie bei der Explosion der Hiroshima-Bombe 1945.
- Im etwa 240 Kilometer entfernten Tokio wird radioaktives Jod im Trinkwasser nachgewiesen.
- Alle zwei Millionen Bewohner der Katastrophenprovinz Fukushima werden langfristig Gesundheitschecks unterzogen.
- Nach Angaben des Fukushima-Betreibers Tepco wird die vollständige Sicherung des Kraftwerks bis zu 40 Jahren dauern.
- Die Schäden der Dreifachkatastrophe belaufen sich insgesamt auf etwa 160 Milliarden Euro.


 

No Nukes Asia Action

berichtet am 28.02.2014 zur Anklage gegen die Hersteller von AKWs, konkret die Hersteller der AKWs in Fukushima: Hitachi, Toshiba, General Electric.

All of you, our beautiful friends,
Thank you all so much for your participation in and help to our lawsuit!!

It’s around 7pm, Friday, February 28th JST, CE2014 — this means we, the lawsuit’s secretariat, terminate our call for new plaintiffs to our lawsuit!!
No more new POAs are accepted — why??  
Japan’s judicial system has set a “time limit” of three years for any court case over the Fukushima I meltdown, which means any such lawsuit must be filed by March 10th, 2014!

So, if you are reading this weblog for the first time and want to join in our plaintiffs, we are afraid it’s too late.
Still, you can work with us — just spread the word of “unconsitutionality” of the Price-Anderson Act and the likes! As long as those laws remain, nuke businesses, “legally” exempted from any legal obligation over a NPP disaster, can simply get away even in case of a deadly meltdown!
Please spread the word, and if you collect anti-nuke friends to your message, why not launch a similar lawsuit in your own region/country??

As you prepare for such a lawsuit, maybe our experiences with our lawsuit might help you

Reactor Suppliers Lawsuit Plaintiff Team
http://ermite.just-size.net/test/




 

Anmeldung