"Trostfrauen", Wiedergutmachung und Menschenrechte            

2011: Solidarität mit den ehemaligen "Trostfrauen"

1000 Mal haben die noch lebenden ehemaligen "Trostfrauen", Zwangsprostituierte der japanischen Armee im Zweiten Weltkrieg, vor der japanischen Botshaft in Seoul demonstriert. Jeden Mittwoch seit 1992.
In diesem Jahr -2011- werden weltweit Demonstarztionen durchgeführt - in Solidarität mit den "Trostfrauen" oder "Comfort Women".
13.12.2011, 18:00 - 21:00 Uhr
Seminarzentrum der FU Berlin, Otto-von-Simon-Str. 26, 14195 Berlin-Dahlem.
14.12.2011, 15:00 - 17:00 Uhr
Demonstration vor der jap. Botschaft, Hiroshimastr. 6, Berlin
Abschlußkundgebung um 16:30 Uhr am Pariser Platz vor dem Brandenburger Tor

Die DOAM unterstützt von Anfang an die Bemühungen der "Trostfrauen" um Anerkennung und Gerechtigkeit - bald 70 Jahre nach dem Ende des II. Weltkrieges. 

Mehr Informationen zu den Veranstaltungen: http://trostfrauen.koreaverband.de
Zu "Trostfrauen" siehe auch  
http://www.doam.org/index.php/projekte/menschenrechte/trostfrauen

 

Aktuelle Petitionen

Join "The Global Campaign to End the Korean War and Sign a Peace Treaty!"  -Endorse the Peace Declaration  -Sign the Peace Message  -Share your Solidarity
 NEW:  Peace Treaty Campaign - 2020


Aufruf: Freilassung der politischen Gefangenen in Südkorea - Dez 2017

Wiedergutmachung?

KANG Duk-Kyung: "Bestraft die Verantwortlichen damit Friede werde"link tf2020 friedensstatue berlin 170


   Grundlegende 
     Texte 1993
der jap. Regierung
 

4.8.1993
Statement by the Chief Cabinet Secretary Yohei KONO on the result of the study on the issue of "comfort women"

4.8.1993
On the Issue of Wartime "Comfort Women". Hier sind die Ergebnisse der Nachforschungen durch die Regierung zusammengefasst.

"Trostfrauen": alle Beiträge