Professor Dr. SATAKE Akira: Preis der Japanischen Akademie der Wissenschaften 2011

person_satakeakira_preis

Prof. Dr. Akira SATAKE

(82) hat am 20. Juni 2011 den diesjährigen Preis der Japanischen Akademie der Wissenschaften im Beisein des Kaiserpaares erhalten.

Er erhielt diese höchste wissenschaftliche Auszeichnung Japans für seine lebenslange Arbeit an einem großen Kommentar zur Offenbarung des Johannes. Außerdem hat Akira SATAKE eine Würdigung des Kaisers erhalten noch für den Nachmittag die Einladung in den Palast zum Tee mit dem Kaiserpaar.

Prof. Dr. Satake ist auch der Gründer und langjährige Präsident des Tomisaka Christian Centers und seiner sozial-ethischen Forschungen.

 

Zur Biographie

1929 in Tokyo geboren, Studium an der Universität Tokyo, 1956-59 Studium an den Universitäten Heidelberg und Zürich, 1959-62 Studentenpfarrer an der Universität Heidelberg, hier 1963 Promotion. 1963-76 Lehrstuhl für Prot. Theologie an der Aoyama Gakuin Universität in Tokyo, 1977-90 an der Hiroshima Universität. 1990-2004 unterrichtete er an der Ferris Frauen-Universität in Yokohama und wurde dort 1996-2004 Universitätspräsident.

Seine wichtigsten Veröffentlichungen (meist Japanisch):

  • Gemeindeordnung in der Johannesapokalypse, 1966
  • Der Brief an die Philipper, 1969
  • Der Brief an die Galater, 1974
  • Leben aus Freude, 1976
  • Probleme des Neuen Testaments, 1977
  • Der Apostel Paulus, 1981
  • Die Offenbarung des Johannes (Erste Bearbeitung), 19978, 89.
  • Kommentar zur Johannesoffenbarung, Teil I 2007, Teil II 2008, Teil III 2009.
  • Die Offenbarung des Johannes, Kath.-Evang. Kommentar, 2008

Quellen: NHK Radio News, 20.6.2011 und Protestant Publishing Co, Tokyo (Shinkyo Shuppansha)

person_satakeakira_preis person_satakeakira_preis

Anmeldung

Personen: alle Beiträge