01. August 2012

Mittwoch, 1. August

Über 200 demonstrieren vor der jap. Botschaft in Seoul
Es ist die 1033. Mittwochsdemo

www.womenandwar.net

Eben komme ich zurück ins Hotel. Über 30° Celsius hatten wir. Aber die Teilnehmer harrten fast 2 Stunden aus. Heute ohne eine der Überlebenden sog. Trostfrauen.

Vor allem Jugendliche, viele Schülergruppen aller Altersstufen. Sie kamen mit selbstgefertigten Postern, mit Kamera und Photoapparat, suchten nebenbei nach eigenen Interviewpartnern. Ihr Opfer wurde auch ich zwei Mal. Lieder wurden gesungen, darunter auch Arirang...

     

Auf dem Weg zur Botschaft werden wir schon von einer anderen Demo, die sich teilweise gewaltsam äußert,  aufgehalten:  die japanische und die koreansiche Regierung beabsichtigen ein Militärabkommen zu schließen. Dagegen regt sich seit einigen Tagen starker Protest. Eine militärische Kooperation zwischen beiden Staaten, das wollen viele in Korea nicht. Auch in der Demo vor der jap. Botschaft für die sog. Trostfrauen spielt dieses Problem eine Rolle.

 

 

  

 

 

 

Anmeldung