u_ems2009_netzwerk

Aus der Arbeit des Ev. Missionswerks in Südwestdeutschland

Mit der Gründung des EMS sind alle operativen Aufgaben der DOAM an die beiden Missionswerke zu Stuttgart (EMS) und Berlin (BMW) abgegeben worden. Die DOAM sieht sich darum in der Verantwortung, die Arbeit der Missionswerke in Ostasien und deren Zusammenarbeit mit den dortigen Partnern zu unterstützen.

2012: Vollversammlung in Herrenberg

EMS-Vollversammlung 7.-10-11.2012

EMS-PRESSEMELDUNG

Internationale EMS-Vollversammlung konstituiert sich in Herrenberg

(Stuttgart, 29.10.2012)
Mit der Einberufung der ersten Vollversammlung vom 7.-10. November 2012 in Herrenberg (bei Stuttgart) vollzieht die Evangelische Mission in Solidarität einen weiteren Schritt zur Internationalisierung. Rund 50 Delegierte aus 27 Kirchen und Missionsgesellschaften in Afrika, Asien, dem Nahen Osten und Europa wählen den neuen EMS-Missionsrat und das Präsidium. Bereits Anfang 2012 war eine neue Satzung und der neue Name des ehemaligen Evangelischen Missionswerks in Südwestdeutschland in Kraft getreten. Die neue Verfassung hebt die bisherige Trennung zwischen stimmberechtigen Mitglieder in Deutschland und Partnern im Ausland auf. Sämtliche Mitglieder der EMS-Gemeinschaft sind nun juristisch gleichberechtigt und haben das aktive und passive Wahlrecht. Neben Wahlen steht auch die Verabschiedung des Haushaltsplans für 2013-14 auf der Tagesordnung.

Die erste EMS-Vollversammlung steht unter dem Leitthema „Mission in Solidarität – in der Kraft des Heiligen Geistes". Die Grundsatzrede hält der koreanische Theologe Dr. KEUM Jooseop, Sekretär der Kommission für Weltmission und Evangelisation beim Ökumenischen Rat der Kirchen in Genf. In Kurzbeiträgen werden aktuelle Projekte und Programme der EMS-Gemeinschaft vorgestellt. Die EMS engagiert sich vorwiegend in den Bereichen Weitergabe des Evangeliums, schulische, berufliche und theologische Aus- und Weiterbildung, Diakonie, Armutsbekämpfung und Einsatz für Gerechtigkeit, Frieden und Bewahrung der Schöpfung. In Gesprächsgruppen haben die Delegierten Gelegenheit, Erfahrungen aus ihren unterschiedlichen kulturellen und religiösen Kontexten auszutauschen. Bei einem „Abend der Begegnung" wird auch der langjährige EMS-Generalsekretär Pfarrer Bernhard Dinkelaker von der internationalen EMS-Gemeinschaft verabschiedet. Er geht zum Jahresende 2012 in den Ruhestand.


EMS PRESS RELEASE

International EMS General Meeting to be constituted in Herrenberg/Stuttgart

(Stuttgart, 29 October 2012)
The first General Meeting of the Evangelical Mission in Solidarity (EMS), which will be convened from 7-10 November 2012 in Herrenberg (near Stuttgart), represents a further step towards internationalisation. Around 50 delegates from 27 churches and mission societies in Africa, Asia, the Middle East and Europe will elect the new EMS Mission Council and the Presidium. At the beginning of this year a new constitution came into force, and the former "Association of Churches and Missions in South Western Germany" was renamed. The new constitution abolishes the previous differentiation between members in Germany, who were allowed to vote, and their partners overseas. All members of the EMS Fellowship are now legally equal and entitled to vote and stand for election. Besides elections, the adoption of the budget for 2013-14 is on the agenda of the upcoming General Meeting.

Theme of the first EMS General Meeting is "Mission in solidarity – in the power of the Holy Spirit." The keynote speech will be given by the Korean theologian Dr. KEUM Jooseop, Secretary of the Commission on World Mission and Evangelism (CWME) at the World Council of Churches (WCC) in Geneva. Current projects and programmes of the EMS Fellowship will be described in short presentations. The main activities of EMS take place in the areas of spreading the Gospel, academic, vocational and theological training and further education, diakonia and social welfare, combating poverty, and the promotion of justice, peace and the integrity of creation. In discussion groups delegates will have the opportunity to share experiences from their different cultural and religious contexts. During an evening of "Meeting and Greeting" the international EMS Fellowship will bid farewell to the long-serving EMS General Secretary, Rev. Bernhard Dinkelaker, who will be going into retirement at the end of 2012.

 



281antinuketrostfrauen

EMS

Wichtige Jahreszahlen

1884
Gründung des Allgemeinen Evangelisch-protestantischen Missionsvereins, später Ostasienmission AEPM

1952
Gründung der Deutschen Ostasienmission (DOAM)

1972
Gründung des Evang. Missionswerkes in Südwestdeutschland EMS

1973
Gründung des Berliner Missionswerks BMW

1992
Vereinigung von OAM (im Bereich der ehemaligen DDR) und DOAM (im Bereich der ehemaligen BRD) zur Deutschen Ostasienmission DOAM.

2007
Letzte Satzungänderung

2012
Die neue Satzung der Ev. Mission in Solidarität (neuer Name!) tritt in Kraft.
Alle Mitglieder sind stimmberechtigt.


Vollversammlung  7.-10. Nov. 2012 in Herrenberg


Die Synode 2009-2014
Präsident: Oberkirchenrat Walter Schneider (Darmstadt)
Stellvertreter: Pfrin Bärbel Schäfer (Karlsruhe) und Frau Margret Maier (Stuttgart)

Der Mission Council 2009-2014
(internationale Zusammensetzung)
Vorsitz: Pfarrer Eberhard Will (Kassel)
Stellvertreter: Pfrin Marianne Wagner (Landau) und Dr. Habib Badr (Beirut)


 

Pfr. Jürgen Reichel

 ulrikeschmidthesse 145Pfrin U. Schmidt-Hesse

Pfr. Bernhard Dinkelaker