Christliche Kirche Heng Yang, Hunan, China

Die Stadt: Heng Yang

Hengyang liegt im Zentrum der Provinz Hunan, am schönen Xiang Fluss, der mitten durch die Stadt fließt. Es wird von ihr gesagt, dass “Wilde Gänse nach Süden fliegen, sie überwintern für eine Weile in Hengyang und kehren dann zurück”. Infolgedessen wird Hengyang auch “Stadt der wilden Gänse” genannt. Als zweitgrößte Stadt der Provinz, wird sie nur durch die Hauptstadt Changsha überboten. Hengyang liegt in einer strategisch wichtigen Position mit bequemem Verkehr zu Land und zu Wasser. Sie bezaubert mit dem höchsten Berg Südchinas „Heng“[1] und historischen Orten wie die Shigu Akademie des klassischen Lernens. Sie ziehen Touristen aus aller Welt nach Hengyang und fördern die Entwicklung der ganzen Region. Das Christentum ist eine von Chinas fünf Religionen. Seine alten Wurzeln liegen im dritten Jahrhundert vor Christus. 

Weiterlesen: Christliche Kirche Heng Yang, Hunan, China

CCC

Stichwörter zur Geschichte

7.-9. Jhd.
Nestorianer

1583 - 1717
Jesuitenmission, zeichnet sich durch starke Assimilation an die chinesische Kultur aus, zielt auf die Gewinnung der Oberschicht.
Matteo Ricci.
Ritenstreit beendet die Missionstätigkeit aller Orden

Beginn 19. Jhd.
protestantische Mission

1807
Robert Morrison, intensive Übersetzungstätigkeit

1814
erster Konvertit

1819
chinesische Bibel

1844
Kar1 Gützlaff

1832-1905
Hudson Taylor

1840
1. 0piumkrieg

1850-64
Taiping-Revolte unter Hong Xiuquan

1857-60
2. Opiumkrieg. Verlust der Zollautonomie, Konzessionen, verstärkte Ansiedelung von Ausländern

1865
China Inland Mission gegründet (1895 641 Missionare, 462 Assistenten, 260 Missionsstationen)

1912
Ausrufung der Republik China durch Sun Yatsen

1949
Ausrufung der Volksrepublik China durch Mao Zedong, Ausweisung aller Missionare

1951
Beginn der Drei-Selbst Bewegung unter Schirmherrschaft von Ministerpräsident Zhou Enlai.

1965-75
Kulturrevolution

1978
Wiedereröffnung der ersten Kirchen

1980
Nationale Christenkonferenz gründet Chinesischen Christenrat.

1981
Lehrbetrieb des Theologischen Jinling Seminars in Nanjing wird wieder aufgenommen.

4. 6. 1989
Tiananmen "Zwischenfall"

1996
Nationale Christenkonferenz

Anmeldung