Dekade zur Überwindung von Gewalt

"Ehre sei Gott und Friede auf Erden"

"Die Konvokation von 2011 wird ein umfassendes und radikalisiertes Friedensverständnis entwickeln müssen. Ein Friede, der die vielen Aspekte von Gerechtigkeit missachtet, ist ein fauler Friede, ein Verrat an den Opfern der grassierenden Ungerechtigkeiten. Und ein Friede, der die Bewahrung der Schöpfung unbeachtet lassen wollte, wäre eine Illusion. Es muss daher klar sein, dass die Friedenskonvokation von 2011 ein weiterer Schritt in dem konzilaren Prozess und insofern eine Fortsetzung der Tagesordnung von Seoul darstellt." (Geiko Müller-Fahrenholz)

 

Dekade zur Überwindung von Gewalt - Decade to Overcome Violence

Einige Texte aus und zu Ostasien


2010
FOR A WORLD OF PEACE:  A Woorld free of Nuclear Weapons
- An Ecumenical Call from Hacheon (Korea)

2009
1. International Ecumenical Peace Convocation IEPC plans practical approach to peace
2. Intensive Beteiligung deutscher Kirchen an Friedenskonvokation

2008
Im Frühjahr 2008 fand das Internationale Friedenssymposium der DOAM in Seoul statt.
"Frieden und Menschliche Sicherheit. Global Insecurity and Overcoming Violence".

2007
"Ehre sei Gott und Friede auf Erden":
Vorbereitung zur Friedenskonvokation des Ökumenischen Rates der Kirchen im Jahre 2011.
Von Geiko Müller-Fahrenholz.






Anmeldung