Dr. SONG Kang-Ho

Gerichtsprozesse in Chejudo, Südkorea

Dr. SONG Kang-Ho

 

studierte Evangelische Theologie an der Hanshin Universität, die zur PROK gehört.
Er schloss sein Studium ab mit einem Master in Philosophie an der Yonsei Universität.
An der Universität Heidelberg promovierte er 1989 in Praktischer Theologie über „Transformatorisches Lernen als Bedingung des Zusammenlebens in multikulturellen Gesellschaften“.

Zurückgekehrt nach Südkorea gründete er eine NGO (oder NPO), „The Frontiers“. Er arbeitete in vielen internationalen Konfliktregionen wie z.B. Afghanistan, Pakistan, Ruanda, Aceh und Timor.

Beim 3. Internationalen Symposium der Deutschen Ostasienmission (2008) in Seoul/Korea gehörte er zu den sehr engagierten Teilnehmern.

Gegenwärtig engagiert er sich in Gangjeong, Jeju-do, Korea im Widerstand gegen das USA/Koreanische Kriegshafenprojekt. Er steht für eine entmilitarisierte Solidarität des Friedens zwischen den Inseln, die gegen die angestrebte Militarisierung ihrer Inseln kämpfen. Zur Zeit befindet er sich zum 3. Mal im Gefängnis auf Jeju-do.


Informationen zu Dr. Song und zu seinen Aktivitäten und Gerichtsprozessen finden Sie auf diesen Seiten unter seinem Namen.