2019 Die Bedeutung der steigenden Spannungen für die Demokratien in Europa

31. Juli 2019

Hong Kong – 2019
Die Bedeutung der steigenden Spannungen für die Demokratien in Europa

von Florian Zejewski, Arbeitsvermittler, M.A. Politische Kommunikation, Hamburg

In jüngster Zeit ist die innenpolitische Lage Hong Kongs verstärkt in den Blick gerückt, da sich der Protest dort zuspitzt und die Polizei mit zunehmender Gewalt darauf reagiert. So finden in den letzten 8 Wochenenden Massendemonstrationen statt, so dass sich viele Ereignisse überschlagen, die hier nicht abgebildet werden können, sondern unter anderem auf BBC News für die aktuelle Berichterstattung verwiesen wird.

Die Beobachtung und Bewertung der Lage in Hong Kong durch die VR China drückt sich dabei aktuell als Verurteilung von bösartigen, kriminellen und radikalen Elementen aus, die ein späteres Einschreiten der VR China in den Konflikt vermuten lassen könnte.

Gleichzeitig singen die von der VR China so bezeichneten Demonstranten, Student*innen und Bürger christliche Lieder wie „Sing Hallelujah to the Lord“ vor dem Legislativrat und prägen so, obwohl nur 10 Prozent der Einwohner Christen sind, einen Teil des friedlichen Protests; in der Hoffnung, dass die katholische (noch) Regierungschefin Carrie Lam stärker auf die Forderungen der Demonstranten eingeht, obwohl sie ihre Amtsführung gegenüber Festlandchina vertreten muss.

Download pdf

 

 

 

Anmeldung