Video&Audio zu Japan

Abita

von Shoko HARA und Paul Brenner

Kinder in Fukushima können auf Grund der radioaktiven Strahlung nicht mehr in der Natur spielen.Denn die Natur ist nicht dekontaminierbar.Dies ist nur eine Geschichte von 360.000 Kindern, die zu Hause bleiben und von ihrer Freiheit in der Natur träumen und die Wirklichkeit erleben.

Das Video ist die Examensarbeit von S. Hara und P. Brenner

DHBW Ravensburg, Media Design

Preise:  Best Animated Film, International Uranium Filmfestival, Rio de Janeiro, 2013

Special Mention, Back-up Filmfestival, Weimar, 2013

Vimeo: Abita

Anmeldung