Studientagung 2010: Informationen zur Tagung

Studientagung 2010 - Begegnungs- und Bildungszentrum Woltersdorf

Zukunft braucht Erinnerung

Vom Gedenken in unterschiedlichen Kulturen

20. - 23. September 2010

pr_studtag2010a

Foto (2008): Eingangstor zum Yasukunischrei, Tokyo, Japan

Vor 100 Jahren wurde Korea eine Kolonie Japans verbunden mit Unterdrückung und dem Versuch, es seiner kulturellen Identität zu berauben; vor 60 Jahren begann der Koreakrieg, der unendliches Leid über die Menschen in Nord- und Südkorea gebracht hat; vor 30 Jahren wurde Korea von dem Massaker in Kwangju erschüttert und vor 20 Jahren geschah die Wiedervereinigung Deutschlands.


Eine große Zahl von unterschiedlichsten Gedenkveranstaltungen findet in diesem Jahr statt. Für uns ist dies Anlass uns an konkreten Beispielen mit dem Gedenken in unterschiedlichen Kulturen zu beschäftigen. Wie findet dieses statt? Und was ist dabei das Ziel? Welches ist dabei die Perspektive der Opfer, und wie setzt man sich mit den Taten und den Tätern auseinander? Menschen aus Korea, Japan und Deutschland werden uns teilhaben lassen an ihren Einsichten und Gedanken über das Gedenken und wir selbst werden uns aufmachen und Mahnmale besuchen, die uns an geschichtliches Unrecht hier in Deutschland erinnern. Nicht zuletzt werden wir auch teilhaben an biblisch theologischen Einsichten. Zukunft braucht Erinnerung das ist das Oberthema und wir hoffen, mit dieser Tagung einen kleinen Beitrag leisten zu können zu einer friedlichen Zukunft in Ostasien und anderswo.

Die Tagung wird auch Gelegenheit bieten, dass der Freundeskreis der DOAM im BMW sich trifft.

Dokumente und Hintergrundberichte zum Thema finden sich jetzt schon auf der Homepage der DOAM: "Räume der Erinnerung"

Wir freuen uns auf Ihr Kommen, mit herzlichen Grüßen

Pfr. Paul Schneiss, Vorstandsvorsitzender Deutsche Ostasienmission

Lutz Drescher, Verbindungsreferent Indien/Ostasien, Evang. Missionswerk in Südwestdeutschland

Pfr. Roland Herpich, Direktor, Berliner Missionswerk

 

Tagungsort

Begegnungs-und Bildungszentrum Haus Gottesfriede

Schleusenstr. 50

15569 Woltersdorf

Tel.: 03362-779490, www.ec-jugend.de


Anmeldungen

bitte bis 24.8.2010 schriftlich (auch als Email) an

Evangelisches Missionswerk in Südwestdeutschland

Verbindungsreferat Ostasien

Vogelsangstr. 62,

70197 Stuttgart

Tel.: 0711- 63678-30/31, Email: Koellner@ems-online.org

 

Tagungskosten

Erwerbstätige Einzelperson 160,00 EURO
Erwerbstätige Ehepaare 280,00 EURO
Rentner 140,00 EURO
Rentnerehepaar 260,00 EURO
Studierende und Arbeitslose* 50,00 EUR
Kinder jeweils halber Preis

* Studierende oder Azubi erhalten auf Anfrage spezielle Förderung

Bei Abmeldungen nach dem 26.8.2010 müssen wir Ihnen 60% der Kosten in Rechnung stellen, nach dem 16.9.2010 oder bei Nichtanreise 100% der Kosten.

Anmeldungen werden in der Reihenfolge ihres Eingangs berücksichtigt. Wenn Sie von uns keine anderslautende Nachricht erhalten, gilt Ihre Anmeldung als angenommen. Die Tagungskosten können Sie vor Ort bar bezahlen.

Wenn Sie Ihre eigene Bettwäsche mitbringen, reduzieren Sie unsere Kosten.

 

Das Programm

Montag, 20. September 2010

15.00 Uhr    Kaffee
15.30 Uhr    Begrüßung, Einführung und Vorstellung
16.15 Uhr    Aufarbeitung der Vergangenheit eine kritische Phänomenologie des Gedenkens.
                  Dr. Thomas Lutz, Topografie des Terrors, Berlin
18.00 Uhr    Abendessen
19.00 Uhr    Gruppenarbeit: Erfahrungen mit Gedenktagen und Denkmälern
20.30 Uhr    Plenum
21.00 Uhr    Abendsegen
                  danach: gemütlicher Ausklang
                  (Treffen Freundeskreis der DOAM im BMW)

Dienstag, 21. September 2010    
08.30 Uhr    Frühstück und Wort auf den Tag
09.00 Uhr    Bibelarbeit: Gabriele Mayer Ph.D., EMS, Stuttgart
10.00 Uhr    Kaffee
10.30 Uhr    Gedenken im Spannungsfeld Ostasien:  
                  Dr. PARK Sung-Kook, Korea/Thailand
12.00 Uhr    Mittagessen
15.00 Uhr    Kaffee
15.30 Uhr    Kontext Japan:
                  Gedenken zwischen Versöhnung und staatlicher Instrumentalisierung
                  Prof. Dr. KIDO Eiichi, Japan
16.30 Uhr    Kontext Deutschland:  Wider das Vergessen:
                  Einführung:
                  Gabriele Mayer Ph.D.
                  
Mitwirkende:  
                  Wilfried Burkard, Koordinierungsstelle Stolpersteine für Berlin
                  Gisela Köllner, AK Sinti/Roma und Kirchen in Baden-Württemberg
18.00 Uhr    Abendessen
19.00 Uhr    Gesprächsguppen mit kurzen Inputs:
                  Korea:
                  Nataly HAN (Zwangsprostitution) und
                  Gisela Köllner (Massaker Jeju-do)
                  Japan: NAKAMICHI Kioko
                  
Deutschland: Gabriele Mayer Ph.D.
20.30 Uhr    Plenum
21.00 Uhr    Abendsegen
                 danach: gemütlicher Ausklang
                 Angebot: Film: Spur der Erinnerung

Mittwoch, 22. September 2010   
08.30 Uhr   Frühstück und Wort auf den Tag
09.00 Uhr   Bibelarbeit:  Prof. Dr. Martin Stöhr, Bad Vilbel
10.00 Uhr   Kaffee
10.30 Uhr   Zukunft braucht Erinnerung: 
                 Prof. Dr. Martin Stöhr, Bad Vilbel
12.00 Uhr   Wege des Gedenkens
                 Besuch von Gedenkstätten in Berlin-Mitte
                 Unterwegs: Lunch
                 Anschließend: Zeit für Kaffee
18.00 Uhr   Warmes Abendessen
19.00 Uhr   Betendes Gedenken - eine Liturgie am Abend
                 danach: gemütliches Beisammensein
                 Angebot: Film: Yasukuni

Donnerstag, 23.September 2010 
08.30 Uhr   Frühstück und Wort auf den Tag
09.00 Uhr   Zukunft braucht Erinnerung:  Podiumsdiskussion
10.30 Uhr   Kaffee
11.00 Uhr   Gottesdienst zum Abschluss: 
                 Predigt: Pfr. NAKAMICHI Motoo
12.00 Uhr   Mittagessen
                danach: Abreise



Kooperationspartner



 

Bücher zur Tagung

Gabriele Mayer, Ph.D.
Post-Holocaust Religious Education for German Women. LIT-Verlag 2003
ISBN 3-8258-6145-7.

pr_studtag2010a

Aufsatz:
Religiöse Sprachlosigkeit nach Auschwitz:  Junge Frauen befassen sich mit dem Holocaust - ein Werkstattbericht (2001)
   > hier download als pdf  

Artikel:
Brücken bauen über den Abgrund ... (2002)
   > hier download als pdf  

Texte zur Erinnerungskultur finden Sie  >hier

Texte von  "Frauen in Japan, Korea und Deutschland"  (Hg. EMS)finden Sie  >hier

Studientagungen: alle Beiträge