ST2016 - Bad Boll: Juristisches Vergessen?

Studientagung der Akademie Bad Boll
Evangelische Akademie Bad Boll, 03-04. Mai 2016

Der NS-Mord an Sinti und Roma.
Die juristische Behandlung der NS-Morde an Sinti und Roma und deren Wirkungen


03. Mai 2016
10:00 Begrüßung
Wolfgang Mayer-Ernst
Romani Rose
Arnold Roßberg

10:15 Die Geschichte des NS-Völkermordes an den Sinti und Roma
Vortrag und Diskussion Dr. Ulrich Opfermann

11:45 Der Beitrag der Zentralen Stelle zur Aufklärung der nationalsozialistischen Verbrechen
Vortrag und Diskussion Oberstaatsanwalt Jens Rommel 

14:30 Täter, Opfer – Gerechtigkeit? Der Beitrag zur juristischen Behandlung der NS-Morde an Sinti und Roma durch die gesellschaftspolitische Arbeit in der Evangelischen Akademie
Bad Boll Vortrag und Diskussion Kirchenrat i. R. Martin Pfeiffer

16:00 „Kein Mensch sagt HWAO-Schnitzel"  -  BKA-Kriminalpolitik zwischen beständigen Konzepten, politischer Reform und „Sprachregelungen"
Vortrag und Diskussion Michael Kretschmer

17:00 Zur Aufarbeitung der NS-Vergangenheit in bundesdeutschen Behörden. Die Kontinuitäten im Justizministerium der frühen Bundesrepublik
Vortrag und Diskussion Prof. Dr. Manfred Görtemaker

20:00 Aufarbeiten, dranbleiben, neu in den Blick nehmen. Ein Gespräch über schon geschehene Aufarbeitung der Vergangenheit in der Justiz und über die aktuellen Herausforderungen an Justiz und Gesellschaft im Blick auf den Antiziganismus
Expertin: Ruhan Karakul Experte:
Prof. Dr. Ingo Müller
Moderation: Wolfgang Mayer-Ernst Mittwoch,

4. Mai 2016
09:15 Die europäische Dimension des Völkermordes an den Sinti und Roma
Vortrag und Diskussion Martin Holler, M.A.

11:00 Was wurde versäumt? Was ist noch zu tun?
Ein Podiumsgespräch mit Prof. Dr. Andreas Mosbacher,  Prof. Dr. Dr. Ingo Müller,  Romani Rose,  Vertreterin oder Vertreter des Staatsministeriums Baden-Württemberg (angefragt)


Flyer Programm

Flyer Programm mit Einladung





Anmeldung

Stud.Tagung 2016 Bad Boll: alle Beiträge