Mitarbeiter in Südkorea

Die DOAM hat seit ihrer Integration in die beiden Missionswerke zu Stuttgart (EMS) und Berlin (BMW) keine eigenen Mitarbeiter. Sie sieht sich aber in der Mitverantwortung bei der Suche nach neuen Mitarbeitern und bei ihrer Begleitung.

Mitarbeiter in Korea

 

Karina Schumacher
Ökologin, seit 2011 ökumenische Mitarbeiterin der PROK

Zu ihrem Auftrag siehe hier

Blog von Karina Schumacher


 


Pfarrer Dr. Malte Rhinow, jetzt Seoul

arbeitete im Auftrag des BMW in Korea
vom 1.6.1992 - 31.5.1998 und
druch Verlängerung bis 31.8.2000
Seine Arbeit geschah im Rahmen der Presb. Kirche in der Republik Korea PROK.
Vom 1.9.1997-31.8.2000 lehrte er an der Hanshin Universität
Von Sept. 2000 bis 2004 teilte er seine Arbeitszeit zwischen PROK und der deutschen Auslandsgemeinde in Seoul.
Seit 2004 ist er Mitrabeiter des Ev. Luth. Missionswerks in Bayern, leitet ein Gemeindeaufbau-Institut der Luth. Kirche in Korea und unterrichtet an der Luther University in Seoul.


Pfarrerin Esther GRIEDER 

Mitarbeiterin der PROK.Seoul


1.4.2005 - 2008
.
Lebt jetzt in der Schweiz. Arbeitet als Pfarrerin. 

 


 


joergbaruth2005 150Pfarrer Jörg Baruth
Pfarrer der Evangelische Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz

Mitarbeiter der PROK 1996-2004
Im Netzwerk von Pfr. KIM Hae Sung

2005-2017 im Vorstand der DOAM

Lebenslauf  und Artikel/Aufsätze


Lutz Drescher
in Südkorea

in Seoul:  20.02.1987 - 30.06.1995

2002 - 2016 Geschäftsführer der DOAM und Ostasienreferent in der EMS
2017  Vorsitzender der DOAM

Artikel/Aufsätze/Vorträge


Pfarrer Dr. Wolfgang Kröger
Seoul, zuletzt in Neuenbürg

31. Mai 1947 - 19. August 2005
Wolfgang Kröger verstarb nach schwerer, langer Kranheit in Neuenbürg bei Pforzheim.

Von 1985-1988 lehrte er im Auftrag des EMS an der Hanshin-Universität in Seoul und arbeitete im Koreanischen Theologischen Forschungsinstitut (Direktor: Prof. Dr. AHN Byung-Mu) mit.

Er verstarb am 19. August 2005.  Die Beerdigung fand am 23. August statt.
Frau Pfarrerin D. Schweizer nahm im Auftrag des EMS teil.
Trauerrede Pfarrerin D. Schweizer


wissinger uwe um 1985 200Pfarrer Dr. Uwe Wissinger
arbeitete mit der PROK in Seoul, jetzt in Uelzen
war für das BMW vom 1.4.1978 -  31.10.1989 in Korea tätig (4 Terms)

* 17.11.1946
Verheiratet mit KIM Bong-Ja (26.03.1980)

Kurzer Lebenslauf
Vita - im Detail
Ein Tätigkeitsbericht aus dem Jahr 1988
Fotostrecke mit historischen Fotos


Pfarrerin Dorothea Schweizer


in Korea :
01.01.1975 - 31.08.1985;
01.01.1989 - 30.09.1991









 

Geschichte der DOAM

4. Juni 1884 Gründung des Allgemeinen Evangelisch-Protestantischen Missionsvereins AEPM

1929 Umbenennung in Ostasienmission

Der AEPM benannte sich 1929 offiziell in "Ostasienmission" oder OAM um. Der Titel hatte schon seit 1921 als Untertitel Verwendung gefunden. Das sollte aber nicht bedeuten, dass der Verein für alle Zeiten sich auf Mission in Ostasien beschränken wollte... Im Jahresbericht von 1911 schreibt Missionar Emil Schroeder zu Kirche und Mission: "Nur die Kirche ist stark, die Mission treibt. Nur dort ist sie wirksam als Macht, wo sie Mission treibt."

1945 Trennung des schweizerischen Zweiges und Gründung der Schweizerischen Ostasien-Mission (SOAM)

1952 Gründung der Deutschen Ostasienmission (DOAM)

1972 Gründung des Evang. Missionswerkes in Südwestdeutschland EMS

1973 Gründung des Berliner Missionswerks BMW

1992 Vereinigung von OAM (im Bereich der ehemaligen DDR) und DOAM (im Bereich der ehemaligen BRD) zur Deutschen Ostasienmission DOAM.

2002 Vereinbarung zu enger Zusammenarbeit von SOAM und DOAM

2007/2008 Satzungsänderung

2009 Neugründung der Stiftung "Christian East Asia Mission" in Kyoto, Japan