ST2014-Bad Boll: Eine Selbstverpflichtung

Studientagung in Bad Boll
22.- 24. April 2014

Selbstverpflichtung der Teilnehmer

(erarbeitet von der Arbeitsgruppe Japan)

Wir verpflichten uns, in Solidarität mit Japan,
- uns die Erklärung der Internationalen Konferenz zur Katastrophe in Ost-Japan (Sendai, Fukushima)
   zu eigen zu machen, 

- in unserem Kontext zu konkretisieren und

- in unsere Netzwerke hineinzutragen.

Bad Boll, den 24. April 2014
Die Teilnehmer der Ostasien-Tagung


Von der "Internationalen Konferenz zur Katastrophe in Ost-Japan", die vom 11.-14. März 2014 in Sendai/Japan unter der Überschrift „Gegen den Mythos der sicheren Atomkraft: Die fundamentale Frage nach Fukushima“ stattfand, kam die Abschlußerklärung zur Studientagung und ihren Teilnehmern. In der Arbeitsgruppe zu Japan wurde das Papier ausführlich diskutiert und die obige Selbstverflichtung entwickelt und dann auch von allen Teilnehmern beschlossen.

Nach der Studientagung fand die Vorstandssitzung der Deustchen Ostasienmission statt. Vorstandsmitglieder, die an der Studientagung teilgenommen hatten, berichteten und luden dazu ein, dieser Selbstverpflichtung zuzustimmen. Der Vorstand hat entsprechend beschlossen und lädt auch die Leser dieser Seiten dazu sein, sich dieser Selbstverpflichtung anzuschließen.

Der vollständige Text der Erklärung aus Sendai kann hier nachgelesen werden.

Weitrere Texte von der Konferenz in Sendai können auf dieser Webpage unter "Studientagung 2014" nachgelesen werden.





Projekte