LIM Hee-Kuk - Versöhnung zum Frieden

Partnerschaftsseminar in Mannheim / EMS-Ostasienreferat
21.09.2016

Sündenvergebung und die Versöhnung zum Frieden: Die koreansiche Situation

Friedensbewegung der Christen in Korea - für die Einheit der koreanischen Halbinsel
von Prof. Dr. LIM Hee-Kuk
(Prof. Lim hat in Basel studiert. Seine Dissertation: "Jesus ist Sieger!" bei Christoph Blumhardt: Keim einer kosmischen Christologie. (Erschienen in der Reihe: Basler und Berner Studien zur historischen und systematsichen Theologie).

"Unmittelbar nach der Befreiung Koreas von der japanischen Kolonialherrschaft im August 1945, war die ganze Welt durch die unterschiedlichen Ideologien und den Kalten Krieg geteilt, was zu einer Teilung der koreanischen Halbinsel in Nord und Süd entlang des 38. Breitengrades. Während in Südkorea US Truppen stationiert waren, befanden sich in Nordkorea sowjetische Truppen. Inmitten des Kalten Krieges brach im Jahre 1950 der Korea-Krieg aus. Das Ergebnis des drei Jahre andauernden Krieges war die Teilung der koreanischen Nation. Seitdem gab es mehr als 70 Jahre lang bittere politische und militärische Konfrontationen der unterschiedlichen Systeme. Oft haben die Großmächte um die koreanische Halbinsel die vorliegende politische Situation der koreanischen Halbinsel genutzt, um eigene politische Interessen zu verfolgen, wobei der Friede bedroht ist.

Unter diesen Umständen ist eine Lösung des Nord-Süd Konflikts in Korea und die Versöhnung der geteilten Nation dringend notwendig. Die koreanischen Christen müssen vor dem Kreuz an dem Jesus Versöhnung erreichte (Eph. 2: 14-16) beten, Christus, der die Quelle des Friedens ist, nachfolgen und nach einer nationalen Aussöhnung und Frieden auf der koreanischen Halbinsel trachten (9, II Korinther 5.18, Matthew 5). Desweiteren muss die koreanische Kirche für die Wiedervereinigung Koreas und den Frieden in Asien beten, die durch die Freiheit, Gerechtigkeit und Versöhnung des Reiches Gottes realisiert werden.  ..... "


Eine Version in Koreanisch und Deutsch kann hier heruntergeladen werden (pdf)








Video: F. Enns

Evang. Landeskirche in Baden: Arbeitsstelle Frieden 
Voice for peace Nr. 6: Friedensfragen 
"Können wir unsere christliche Ethik bei Konflikten mit anderen Religionen zugrunde legen?" Diese Frage beantwortet Prof. Dr. Fernando Enns, Leiter der Arbeitsstelle „Theologie der Friedenskirchen“ Universität Hamburg & Vorstandsmitglied der DOAM. Link: 
https://youtu.be/_Js4f3seossMehr videoclips aus der Reihe "Voices for Peace: Friedensfragen" der Arbeitsstelle Frieden in der Evang. Landeskirche in Baden | YOUTUBE.COM

Projekte