Regensburg erhält Friedensstatue

"Trostfrauen" - "Comfort Women"
8.3.2017

Regensburg - erste Friedensstatue in Deutschland

Freiburg im Breisgau hatte im vergangenen Jahr auf eine Errichtung dieser Friedensstatue verzichtet. Der politische Druck aus Japan auf die Verantwortlichen in Freiburg war zu stark geworden und gefährdete andere Städte-Partnerschaften.



Nun wurde am internationalen Frauentag am 8.3.2017

im Nepal-Himalaya-Pavillon-Park  in Regensburg die erste Friedensstatue errichtet. Sie steht für die Opfer sexueller Gewalt durch das japanische Militär im 2. Weltkrieg. Frau AN Jeom Soon (89 Jahre alt) war für dieses Ereignis aus Suwon in Südkorea angereist. Sie wurde im Alter von 14 Jahren im Jahre 194441 in einem LKW nach China verschleppt und musste in der Äußeren Mongolei als "Trostfrau" des jap. Militärs leben und arbeiten.

mit Frau AN Jeom-Soon aus Suwon/Südkorea in Regensburg. Fotos=Yajima








 

Video: F. Enns

Evang. Landeskirche in Baden: Arbeitsstelle Frieden 
Voice for peace Nr. 6: Friedensfragen 
"Können wir unsere christliche Ethik bei Konflikten mit anderen Religionen zugrunde legen?" Diese Frage beantwortet Prof. Dr. Fernando Enns, Leiter der Arbeitsstelle „Theologie der Friedenskirchen“ Universität Hamburg & Vorstandsmitglied der DOAM. Link: 
https://youtu.be/_Js4f3seossMehr videoclips aus der Reihe "Voices for Peace: Friedensfragen" der Arbeitsstelle Frieden in der Evang. Landeskirche in Baden | YOUTUBE.COM

Projekte