Flamenco: Past and Future

Dokumentations- und Kulturzentrum Deustcher Sinti und Roma

Das Doku-Zentrum lädt zu einem Themenwochenende ein: 28.-31.07.2016)

vom 29. bis zum 31. Juli 2016 steht das Dokumentations- und Kulturzentrum Deutscher Sinti und Roma ganz im Zeichen des Flamenco. Höhepunkt des Themenwochenendes „Flamenco: Past and Future“ mit einem Podiumsgespräch am Freitag und Workshops am Sonntag, wird das Premierenkonzert der Flamencogruppe PUERTO FLAMENCO aus Sevilla am Samstagabend sein.

Zur Eröffnung des Themenwochenendes wird am Freitag, den 29. Juli 2016 um 19:30 Uhr mit Dr. Christina West vom Geografischen Institut der Universität Heidelberg – selbst begeisterte  Flamencotänzerin und -lehrerin – eine ausgewiesene Expertin auf dem Podium Platz nehmen, um mit Lukasz Siegwald, dem ersten stellvertretenden Vorsitzenden des Ausländer-/Migrationsrats, über die Vergangenheit und Zukunft des Flamencos zu sprechen. Zuvor wird der Leiter des Referats Dokumentation, André Raatzsch, in das Thema einführen. Mit dem Podiumsgespräch wird auch der Versuch unternommen, sich tiefer mit dem kulturellen Phänomen zu befassen und herauszuarbeiten, was aus soziologischer und politischer Sicht hinter dem Begriff Flamenco steht. Der Eintritt zum Podiumsgespräch ist frei.

In den folgenden Tagen wollen wir uns vor allem sinnlich dem Thema Flamenco nähern, mit einem mitreißenden Konzert am Samstag, den 30. Juli und Tanzworkshops am Sonntag, den 31. Juli. Über Ihr Interesse und Ihr Kommen, freuen wir uns sehr.

Das gesamte Themenwochenende findet im Dokumentations- und Kulturzentrum Deutscher Sinti und Roma in der Bremeneckgasse 2 in 69117 Heidelberg statt. Weitere Informationen zum Konzert und den Workshops finden Sie anbei oder auf http://www.sintiundroma.de/puertoflamenco

Flyer zum Themenwochende








Video: F. Enns

Evang. Landeskirche in Baden: Arbeitsstelle Frieden 
Voice for peace Nr. 6: Friedensfragen 
"Können wir unsere christliche Ethik bei Konflikten mit anderen Religionen zugrunde legen?" Diese Frage beantwortet Prof. Dr. Fernando Enns, Leiter der Arbeitsstelle „Theologie der Friedenskirchen“ Universität Hamburg & Vorstandsmitglied der DOAM. Link: 
https://youtu.be/_Js4f3seossVoices for Peace: Friedensfragen | Prof. Dr. Fernando Enns #1| Frage an Prof. Dr. Fernando Enns, Leiter der Arbeitsstelle „Theologie der Friedenskirchen“
YOUTUBE.COM

Projekte

Doku-Zentrum: alle Beiträge