Grafik-Ausstellung - 281_Antinuke

NEU!  (Juni 2015)
Planen Sie eine Ausstellung zu Fukushima? Oder Hiroshima/Nagasaki? Oder zur Gefahr durch AKWs?
Folgende Grafiken von 281_Antinuke aus Tokyo stehen Ihnen zur Verfügung.

Wir haben hier eine Auswahl von 16 Motiven für eine erste Ausstellung zusammengestellt. Sie können aber gerne eine eigene Auswahl treffen. 

Die folgenden Motive stehen im Postkartenformat zum Auswählen auf unserer Homepage. Schreiben Sie an info@doam.org, welches der Motive Sie in einem hochauflösenden Format (A1) brauchen, um Ihre Ausstellung zusammenzustellen. Danach wird Ihnen Ihre Auswahl an Ihre Email-Adresse verschickt. Sie können damit DIN A1-Größe ausdrucken.

Voraussetzung:
- Die Vorlagen wie auch die von Ihnen gedruckten Bilder dürfen nicht verkauft werden.
- Schicken Sie bitte Fotos von Ihrer Ausstellung/Verwendung an "info@doam.org";.
- Die Fotos und eventuelle Berichte von Ihrer Ausstellung werden dann an den Künstler weitergeleitet.

 

281_AntiNuke
Tokyo, Japan
2013


311IsNotOver


 

 

281_AntiNuke
Tokyo, Japan
2013

DARK


 

281_AntiNuke
Tokyo, Japan
2013

Candy



 

281_AntiNuke
Tokyo, Japan
2013

DontTrustGovernment


 

281_AntiNuke
Tokyo, Japan
2013

FutureIs


 

281_AntiNuke
Tokyo, Japan
2011

I-hate_"_rain_001





 

281_AntiNuke
Tokyo, Japan
2011

I-hate-"_rain_003





 

281_AntiNuke
Tokyo, Japan
2011

I_hate_"_rain_005





 

281_AntiNuke
Tokyo, Japan
2013

Fragile


 

 

281_AntiNuke
Tokyo, Japan
2013

Invisible2


 

 

281_AntiNuke
Tokyo, Japan
2013

Japan





 

281_AntiNuke
Tokyo, Japan
2013

NoFun



 

281_AntiNuke
Tokyo, Japan
2013

SprinIsNotWelcome2



 

281_AntiNuke
Tokyo, Japan
2013

SpringIsNotWelcome


 

281_AntiNuke
Tokyo, Japan
2013

SummerFear2




 

281_AntiNuke
Tokyo, Japan
2013

take_care_about_your_food


 





























Video: F. Enns

Evang. Landeskirche in Baden: Arbeitsstelle Frieden 
Voice for peace Nr. 6: Friedensfragen 
"Können wir unsere christliche Ethik bei Konflikten mit anderen Religionen zugrunde legen?" Diese Frage beantwortet Prof. Dr. Fernando Enns, Leiter der Arbeitsstelle „Theologie der Friedenskirchen“ Universität Hamburg & Vorstandsmitglied der DOAM. Link: 
https://youtu.be/_Js4f3seossMehr videoclips aus der Reihe "Voices for Peace: Friedensfragen" der Arbeitsstelle Frieden in der Evang. Landeskirche in Baden | YOUTUBE.COM

Projekte

3 Jahre Danach: alle Beiträge