2011: Ein Bulldozer auf der Friedensinsel

Gangjeong auf Chejudo

Ein Bulldozer auf der "Ferieninsel"

von Rainer Werning

«Kein Marinestützpunkt. Rettet Jeju!» - «Wir wollen hier keinen Krieg!» - «Kampf bis zum Tod gegen die US-imperialistische Anti-China-Marinebasis! » Solche Protestparolen hatte man im Dorf Gangjeong im Südwesten der südkoreanischen Insel Jeju noch nie gehort. Bis vor kurzem gingen die knapp 2000 Bewohnerinnen - zumeist Bauerinnen und Fischer - friedlich ihrer Arbeit nach und führten ein beschauliches Leben.

Doch seit Ende letzten Jahres ist es mit der Idylle in Gangjeong vorbei. Denn genau hier will die südkoreanische Marine für rund 970 Millionen US-Dollar einen Stützpunkt errichten, der Platz für zwanzig Kriegsschiffe und U-Boote sowie zwei Luxusliner bieten würde. 2014 soll die Basis fertiggestellt sein. Der Grossteil der EinwohnerInnen von Gangjeong ist strikt gegen eine Marinebasis, die sich laut der Lokalzeitung «Jeju Weekly» über zirka einen halben Quadratkilometer (530.000 Quadratmeter, rund 78 Fußballfelder) erstrecken würde. ...

Lesen Sie den ganzen Aufsatz bitte hier (pdf)






Aktuelle Petitionen

Join "The Global Campaign to End the Korean War and Sign a Peace Treaty!"  -Endorse the Peace Declaration  -Sign the Peace Message  -Share your Solidarity


Aufruf: Freilassung der politischen Gefangenen in Südkorea - Dez 2017


 

Chejudo/Jejudo: alle Beiträge