Presbyterian Church in the Republic of Korea (PROK)

Aus der Geschichte

Noch während des 2. Weltkrieges, also unter der Kolonialherrschaft Japans, wurde 1940 das Chosun Theological College in Seoul gegründet. Später wurde daraus das Hankuk Theological Seminary, die heutige Hanshin Universität.


Zentrale Figur bei dieser Gründung war Prof. Dr. KIM Chai Choon. Die Gründer wollten eine zeitgemäße Theologie etablieren, Frömmigkeit mit wissenschaftlichem Bibelstudium verbinden, liberale Forschung auf der Grundlage der reformierten Theologie bieten und eine Theologie entwickeln, die in Korea verwurzelt ist.

Die Ideen und die Lehre von Prof. KIM wurden von der Synode der Kirche abgelehnt, das College verlor 1951 seine Anerkennung durch die Synode.

So kam es 1953 zur Gründung der PROK, der Presbyterianischen Kirche in der Republik Korea. Die Kennzeichen dieser neuen Kirche waren eine für neuere Entwicklungen offene Theologie und die Verpflichtung zur Ökumene.

Im Jahre 2003 feierte die 88. Synode der Kirche ihr 50jähriges Bestehen in der Bundan Hanshin Kirche in Songnam, eine der neuen Satellitenstädte von Seoul.

 

Neue Kirchenleitung: Synode 2012 (97th General Asssembly)

Moderator Rev. RA Hong-Kyun
Vice Moderatores:  Rev. PARK Dong Il, Elder LEE Jong Joon

Rev. BAE Tae-Jin bleibt weiterhin Generalsekretär der Kirche.

Veränderungen inn der Verwaltung:
Rev. SHIN Seung Min ist ausgeschieden und nimmt ein Studium in den USA auf.
Auch Frau BAE Yu Min ist ausgeschieden: sie wird ihre chinesischen Sprachstudien in China fortsetzen.

Vorübergehend wird Rev. CHEON Mun Hui die Aufgaben von Rev. SHIN übernehmen: acting Executive Secretary of the Ecumenical Relations Department (Rev. Hernando, Rev. Christie). 

Anschrift:  prok3000@chol.com 



2015: Die Ökumene-Referentin der Presbyterian Church of the Republic of Korea (PROK),
CHEON Min-Hee, das wertvolle Bild aus der Bergpredigt "Salz und Licht der Erde" zu sein mit der Reformation in Zusammenhang gebracht.
Sehen Sie selbst...



 

Ökumenische Mitarbeiterin seit Januar 2012:

Karina Schumacher

Aussendung durch die EMS im Januar 2012

Mitarbeit im Eco-Community Center der PROK

Flyer des Eco-Community Centers 

Powerpoint (pdf) zur Arbeit des Ökologie-Zentrums (ECMC) der PROK
 

 

Beispiel: Partnerschaft in der Mission

Pfarrer Jörg Baruth in der Arbeit mit Migranten

"Arbeitsmigranten, oder wie das im internationalen Sprachgebrauch heißt: migrant workers, gibt es in Südkorea tausende. Die Wirtschaft, vor allem die Industrie braucht sie, solange sie gesund sind."

Pfarrer Jörg Baruth 





Beispiel: Gemeinde-Partnerschaft
Weingarten/Baden - Jumin-Gemeinde

Seit 1994 besteht eine enge Beziehung zwischen der Jumin-Gemeinde von Songnam in Südkorea und der Evangelsichen Kirchengemeinde Weingarten (Baden).

Besuch aus Songnam - August 2000 

 

 



Die folgende URL gibt einen guten Einblick in Geschichte und Arbeit der PROK, bes. ihre Friedens- und Ökologiearbeit:
http://prezi.com/chra2dopdcpu/peace-centre-and-ecology-centre-of-the-prok/







 

 


281antinuketrostfrauen    

PROK

prok log_150
Homepage der PROK

 

Newsletter englisch

Jun 2005 als pdf
Juli 2005 als pdf
Okt.2005 als pdf
Nov.2005 als pdf
Dez.2005 als pdf
Jan. 2006 als pdf
Apr. 2006 als pfd
Mai 2006 als pdf
Juli 2006 als pdf
Aug.2006 als pdf
Oct.2006 als pdf
Dec.2006 als pdf
Feb.2007 als pdf
Mar.2007 als pdf
Apr.2007 als pdf
Jun.2007 als pdf
Jun.2009 als pdf

Newsletter deutsch
Aug. 2005 als pdf


Studienreise des Ökologie-Instituts nach Deutschland. 
27. Sept. 2013