2009: KYODAN feiert 150 Jahre

日本キリスト教団 

150 Jahre Verkündigung des Evangeliums in Japan:
"150 Jahre Aussaat des Wortes Gottes“

Im Jahre 2009 wird das Protestantisches Christentum in Japan seit 150 Jahren gepredigt. Die Feierlichkeiten für dieses Jubiläum wurden bereits im Kyodan Newsletter Nr. 350 vom Dezember 2008 vorgestellt.
Als die Protestantische Mission vor 150 Jahren (1859) begann, war das Christentum in Japan noch durch das Edo Shogunat verboten. Bei der großen Liebe der Missionare zu den Seelen der Japaner, fühlten diese keine Angst vor Verfolgung, sondern kamen hierher, um Gottes Wort in Japan auszusäen. Durch ihre Gebete und ihre Hingabe und all derer, die noch kommen sollten, wurde das Evangelium im ganzen Land ausgebreitet: Kirchen, christliche Schulen, christliche Krankenhäuser und christliche Anstalten für Sozialfürsorge wurden gegründet. Das Ergebnis war klar: die Ausbildung brachte einen einen besseren Status und Rolle für die Frauen, und höhere Ideale wurden in die Gesellschaft hineingetragen. Wir sind sehr dankbar für die Arbeit dieser Missionare über viele Jahre hin.
Natürlich dürfen wir nicht vergessen, dass zum Hintergrund solcher Ergebnisse die Arbeit der Römisch-katholischen Kirche in Japan gehört, die mit dem Besuch von Francisco Xavier 1549 begann, aber auch die Arbeit der Anglikanischen Kirche in Okinawa.
Sicher gab es an vielen Stellen in dieser Geschichte größte Schwierigkeiten, so wie auch viele Opfer. Die heutige Wirklichkeit besteht darin, dass materieller Wohlstand und geistliches Desinteresse die Verkündigung des Evangeliums seit dem Ende des 20. Jahrhunderts behindert. Sogar innerhalb der christlichen Gemeinschaft sehen wir weniger Zusammenarbeit unter christlichen Organisationen und wenig Interesse an der Einheit der Kirchen . Die Tatsache, dass unsere evangelistischen Anstrengungen so wenig ausrichten, ist für uns und unsere Kirche Anlass, Buße zu tun.

Wenn wir nun der "150 Jahre der Verkündigung des Evangeliums in Japan“ gedenken, gilt unser Dank zuerst Gott für seine Gnade durch Christus, und wir beten, dass wi im Gebet zusammenkommen, einander verstehen und unsere Gemeinschaft vertiefen für die fortdauernde Verkündigung des Evangeliums in Japans. Wir wollen uns selbst, unsere Gaben und unsere Mittel zur Verfügung stellen, um Werkzeug in seiner Hand zu sein. Denn dazu sind wir berufen.

Als 1909 die ersten 50 Jahre der Protestantischen Mission1 gefeiert wurden, übernahm die „Kirche Christi in Japan“ die Führung bei der Planung einer Erweckungsversammlung am 13.-14. März im YMCA in Kanda/Tokyo. Im Anschluss daran wurden überall in den Gemeinden in Tokyo Erweckungsversammlungen gehalten. Die Methodistische Kirche führte einen „Monat der Erweckung“ durch, Kongregationalistische Kirche gar ein halbes Jahr der "Erweiterten Erweckung"; daneben gab es noch viele andere besondere Formen der Verkündigung des Evangeliums. Dann wurde am 5.-10. Okt. Im YMCA von Tokyo ein gemeinsames Symposium zum Gedenken durchgeführt. Dabei gab es u.a. Dankgottesdienste und Veranstaltungen zu Themen der christlichen Erziehung, der christlichen Literatur und des christlichen Einflusses .

Zur Vorbereitung des 100. Jahrestages der Protestantischen Mission in Japan wurden 1954 Pläne für evangelistische Veranstaltungen von der 8. Generalsynode des Kyodan genehmigt. Die Absicht war, die Mitgliederzahl des Kyodan zu verdoppeln und stärker in die Gesellschaft hineinzuwirken. Der Slogan, der diese Absicht begleitete, war "Vorwärts mit Christus". Diese Bewegung setzte sich bis ins Jahr 1958 fort.

Wenn wir jetzt das 150. Jubiläum feiern, glauben wir, dass die fogenden Vorhaben unsere positive Antwort auf die Einladung usneres Herrn sind.

Vorgesehene zentrale Veranstaltungen (alle 2009)

24. Juni (Mittwoch)
Gedenkgottesdienst anläßlich der Gründung des Kyodan
Fujimicho Kirche, Tokyo

8. Juli (Mittwoch) und 9. Juli (Donnerstag)
Gedenkveranstaltung „150 Jahre Protestantische Mission in Japan
Pacifico Yokohama

22. November (Sonntag)
Feier der Laien des Kyodan
Yamate Kirche, Tokyo

23. November (Montag, Nationaler Feiertag)
Gedenkfeier des Kyodan: „150 Jahre Protestantische Mission in Japan
Aoyama Gakuin, Tokyo

Zur Vorbereitung dieser Jubiläumsfeiern bittet der Kyodan um Spenden mit dem Ziel von 5 Millionen Yen (ungefähr 50,000 US$). Gemeinden, kirchliche Gruppen und Einzelpersonen werden gebeten, diese Aktion anläßlich des Jubiläums zu unterstützen.

Katsuyama Ken'ichiro, Exekutivsekretär im Kyodan
Quelle: Vereinigte Kirche Christi in Japan (Kyodan), Kyodan Newsletter No 352 April 2009

 


Fujimicho-Kirche (1985 neu erbaut)
In dieser Kirche, die einer der ältesten christlichen Gemeinden in Japan gehört, wird der Gottesdienst zum Jubiläum der Vereinigten Kirche Christi in Japan (Kyodan) stattfinden: am 24. Juni 2009

In dieser Kirche steht eine Orgel der Fa. Bosch aus dem Jahre 1999.



 

 

 

 


281antinuketrostfrauen    

Kyodan

"Kyodan" ist die Kurzfassung von "Nippon Kirisuto Kyodan" oder "Vereinigte Kirche Christi in Japan"

1941
Gründung unter staatlichem Zwang

1954
Glaubensbekenntnis

1966
Glaubensbekenntnis - offizielle Übersetzung

26. März 1967
Bekenntnis bez. der Verantwortung für den Zweiten Weltkrieg

Das Schuldbekenntis
1967 - 2007:  40 Jahre
Wie gedenkt der Kyodan dieses Ereignisses?
Mehr dazu hier
Siehe auch das Glaubensbekenntnis der Japanese Baptist Convention von 2002: Friedenserklärung

Organisation und Verantwortung
Der Moderator
Der Rat (Jogi Iinkai)
Ständige Ausschüsse
Die Kirchenbezirke
Die Synode
Die Pfarrer

BERICHTE aus der KIRCHENLEITUNG
Berichte von 2006 (pdf)
Bericht vom Dez.2005 (pdf)
Bericht vom Juli 2004 (pdf)

THEOL. SCHULEN
Zum Kyodan gehören 6 Theologische Schulen

Kyodan: alle Beiträge